video

Kundschafter des Friedens

Deutschland 2017
93 Minuten
Regie: Robert Thalheim
Buch: Robert Thalheim, Oliver Ziegenbalg
Darsteller: Henry Hübchen, Michael Gwisdek, Jürgen Prochnow, Antje Traue, Winfried Glatzeder, Thomas Thieme
FSK: ab 6

Gibt es eigentlich ein Lexikon all jener schönen Begriffe, mit der in der DDR die Realität verdreht oder zumindest etwas gefälliger umschrieben wurde? Kundschafter des Friedens ist so eine hübsch-verharmlosende Formulierung, die nichts anderes als die Auslandsagenten der DDR bezeichnet, die aus der Sicht des sozialistischen Staates natürlich den Frieden verteidigten. Ein Vierteljahrhundert nach dem Mauerfall sind die einstigen DDR-Spione im Rentenalter angekommen - und werden in Robert Thalheims amüsanter Komödie „Kundschafter des Friedens“ reaktiviert: Ihre Kontakte in den ehemaligen Ostblock sind gefragt, ihre veralteten Methoden erweisen sich dagegen zunächst als weniger brauchbar… Berlin, 2017. In der einstigen Sowjetrepublik Katschekistan droht der Friedensprozess zu scheitern. Der designierte Präsident ist entführt worden und mit ihm sein Bewacher vom BND, der nicht mehr ganz junge Agent Kern (Jürgen Prochnow). Dessen Tochter Paula (Antje Traue) arbeitet ebenfalls bei seiner Dienststelle und will endlich einmal selbst in den Außeneinsatz. Tatsächlich betraut ihr Chef sie mit der heiklen Aufgabe, für die Freilassung der Gekidnappten zu sorgen, aber er stellt ihr etwas spezielle Begleiter als Experten an die Seite: die Ex-DDR-Agenten Jochen (Henry Hübchen), Jacky (Michael Gwisdek), Locke (Thomas Thieme) und Harry (Winfried Glatzeder). Doch vor Ort müssen die älteren Herren feststellen, dass die Welt sich seit den Tagen des Kalten Krieges doch ziemlich verändert hat."Filmstarts"

 

In unserem Kino am:

Anmeldung:

Nutzer: Kennwort: