video

3 Tage in Quiberon

Deutschland/Österreich/Frankreich 2018
116 Minuten
Buch und Regie: Emily Atef
Darsteller: Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Charly Hübner, Robert Gwisdek, Denis Lavant, Vicky Krieps
FSK: ab 0

Im Jahr 1981 ist Romy Schneider eine der bekanntesten Schauspielerinnen der Welt. Um bis zum nächsten Filmprojekt ein wenig zur Ruhe zu kommen, gönnt sie sich mit ihrer besten Freundin Hilde drei Tage Pause in dem bretonischen Kurort Quiberon – das ist jedenfalls der Plan. Denn mit der Entspannung ist es schnell vorbei, als Schneider trotz ihrer schlechten Erfahrungen mit den deutschen Printmedien einem Interview mit dem Stern zustimmt. Schon binnen kurzem treffen der Reporter Michael Jürgs und der Fotograf Robert Lebeck in Quiberon ein. Unter den Vieren entspinnt sich ein nervenaufreibendes Psychoduell, das sich über die ganzen drei Tage hinzieht und für alle Beteiligten eine echte Belastungsprobe ist. Das Interview wird legendär.
Neben den Darstellern überzeugt auch Atefs Film stilistisch. Den bekannten Bildern des Fotografen Lebecks (der in Quiberon eine der berühmtesten Foto-Serien über die oft fotografierte Schneider einfing) ahmt der Film überzeugend nach. Ansonsten lebt dieser Film vom Wissen um das, was kommen sollte, vom Wissen um das baldige Versterben Schneiders, die bedeutend zu jung starb, dennoch in zahlreichen wunderbaren Filmen weiterlebt, ansonsten nun auch durch diese berührende, melancholische Ehrenbezeugung.

 

In unserem Kino am:

04.08. um 21:30 Uhr Reservieren

Anmeldung:

Nutzer: Kennwort: