video

Auf dem Weg

Frankreich 2023
95 Minuten
Regie: Denis Imbert
Buch: Denis Imbert, Diastème
Darsteller: Jean Dujardin, Joséphine Japy, Izïa Higelin
FSK: ab 6

Der Schriftsteller Pierre ist auf der Überholspur des Lebens unterwegs: Partys, Erfolge und One-Night-Stands ... bis nach einer Partynacht sein Leben aus der Spur gerät. Betrunken stürzt er tief vom Balkon und verletzt sich schwer. Trotz strikter Bettruhe steht für Pierre fest: So sehr, wie er ans Bett gefesselt war, muss er für sich eine Tour der Wiedergutmachung beginnen. Heißt konkret: 1.300 Kilometer zu Fuß wandern, die sogenannte „Diagonale du Vide“ von der Provence im südöstlichen Zipfel des Landes in die Normandie im Nordwesten. Schritt für Schritt kommt er mit der Natur in Einklang, hat auf dem Weg Zufallsbegegnungen, wandert einen Teil des Weges mit seinem besten Freund Arnaud sowie seiner jüngeren Schwester Céline. Je weiter er vorankommt, desto mehr findet er auch zu sich selbst. Mit „Auf dem Weg“ inszeniert Regisseur Denis Imbert lose die Lebensgeschichte des Schriftstellers Sylvain Tesson („Der Schneeleopard“) – die wohl persönlichste seiner Reisen hielt der Schriftsteller im Werk „Auf versunkenen Wegen“ fest. In der Hauptrolle ist Oscarpreisträger Jean Dujardin zu sehen. Die Dreharbeiten fanden an den Originalschauplätzen entlang der französischen Landschaft statt, die Geschichte des Schriftstellers wurde für den Film laut Angaben des Regisseurs leicht abgewandelt. Für Sylvain Tesson dauerte die Reise fast drei Monate. Der Regisseur wanderte selbst auf einigen Strecken entlang und ließ seine Erfahrungen in das Drehbuch einfließen. So ist eine Begegnung zwischen der Hauptfigur und einem Bauern einer echten Begegnung nachempfunden – der Bauer spielt sich im Film sogar selbst. In Frankreich war der Film ein Riesenerfolg.

 

In unserem Kino am:






Tipp: Mit einen Klick auf die Zeit
den Termin runterladen.

 

Anmeldung:

Nutzer: Kennwort: