video

Displaced

Deutschland 2020
92 Minuten
Buch und Regie: Sharon Ryba-Kahn
FSK: ab 0

In Zusammenarbeit mit Deutsche & Israelische Projekte und den Jüdischen KulturtagenSachsen-Anhalt: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

In ‚Displaced‘ geht die Filmemacherin der eigenen Familiengeschichte auf den Grund, ausgehend von der Lebensgeschichte ihres Großvaters, ebenso wie ihrer Beziehung zu ihrem Vater, mit dem sie sieben Jahre keinerlei Kontakt hatte, bis dieser sich bei ihr nichtsahnend wieder meldete. Die Reise führt nach Israel, aber auch nach Deutschland und nach Polen, wo Sharon Ryba-Kahn die Geschichte ihres Großvaters vor, während und nach dem Holocaust weiterverfolgt. Displaced ist eine beeindruckende Dokumentation über das Erbe der dritten Generation nach der Shoah. Sharon Ryba-Kahn geht aber noch einen Schritt weiter und sucht die Konfrontation, die Beantwortung auf die Frage, inwiefern dieses Ereignis mit einem selbst zu tun hat und nicht eine ungegenständliche Größe bleibt.

Am 6.11. mit Regisseurin Sharon Ryba-Kahn als Gast! Moderation Elmar Werner von Deutsche & Israelische Projekte

 

In unserem Kino am:

06.11. um 17:00 Uhr
08.11. um 18:15 Uhr
09.11. um 18:15 Uhr






Tipp: Mit einen Klick auf die Zeit
den Termin runterladen.

 

Anmeldung:

Nutzer: Kennwort: