Globale in Halle

Jeweils am zweiten Montag jedes Monats gibt es die »globale in Halle – Filmreihe zum Thema Globalisierung«, organisiert von amnesty international Hochschulgruppe Halle, attac Halle, Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und dem Eine-Welt-Verein/Weltladen am Eselsbrunnen.
In Anlehnung an die Filmfestivals »globale« in Berlin und Leipzig entstand die Filmreihe »globale in Halle«. Die von uns ausgewählten Filme vermitteln Zusammenhänge und Hintergründe der Globalisierung. Dabei wird die weltweite Realität von Ausbeutung, Entrechtung und Umweltzerstörung dargestellt, aber auch über die vielseitigen Strategien des Widerstands berichtet. Mit einem Rahmenprogramm zu den jeweiligen Filmen wollen wir zusätzlich Denkanstöße geben, Menschen zusammenbringen und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

 

mehr Info zur globale


Aktuell:

 

Decolonize Chocolate
Schokolade wird seit jeher im globalen Norden hergestellt. Hendrik will das ändern und eine Schokoladenfabrik in Ghana bauen: Wir begleiten den fairafric Gründer auf seiner Reise und gehen zusammen mit ihm der Frage nach, warum Schokolade so gut wie nie in den Ursprungsländern des Kakaos hergestellt wird. Wir begleiten eine Bio-Kakaobäuerin in ihrem Alltag, bekommen exklusive Einblicke in die Pionierarbeit der ghanaischen Schokoladenproduktion, erleben, was eine faire Wertschöpfung für alle Beteiligten bedeutet, und erfahren, vor welchen Herausforderungen das junge Unternehmen fairafric steht.


 

 




Anmeldung:

Nutzer: Kennwort: